Ausflug nach Las Palmas (Teil 1)

Wir beginnen unsere Ausflug am südlichen Ende von Las Palmas in San CristobalAusflug nach San Cristobal im Süden von Las Palmas de Gran Canaria

In diesem einst von Fischern gegründeten Stadtteil Ausflug zum Castillo de San Cristobal in Las Palmas de Gran Canarialäuft das Leben noch etwas anders als im Rest der hektischen Stadt ab. Besonders sehenswert ist der alte Verteidigungsturm von San Pedro Martir der jedoch allgemein als Castillo von San Cristobal (Turm von San Cristobal ) bekannt ist. Ausserdem gibt es eine Vielzahl von Restaurants, die wie sollte es auch anders sein als Spezialität Fisch und Meeresfrüchte anbieten.

Von San Cristobal aus, direkt am Meer, führt die Küstenautobahn, eingerahmt durch Palmen und einen Fußweg auf der Meerseite, in Richtung Norden zum Hafen Puerto de la Luz von Las Palmas. Die Avenida Maritima wurde auf vom Meer gewonnenem Land gebaut.

Wir folgen bei unserem Ausflug im Prinzip immer dieser Strasse und kommen so zum ersten touristisch interessanten Stadtteil bei unserem Ausflug durch Las Palmas, Vegueta und Triana

Während fast vierhundert Jahren hat sich Las Palmas de Gran Canaria um den durch eine Stadtmauer geschützten alten Stadtkern Vegueta und Triana herum ausgebreitet. In der Mitte des 19 Jhr. wuchs Las Palmas dann Richtung Norden bis sie sich mit dem Gebiet um Santa Catalina vereinigte.
Las Palmas de Gran Canaria wurde 1478 von Juan Rejon gegründet, der an der Kapelle von San Antonio Abad sei Heereslager installierte. (Weiteres in Geschichte von Las Palmas und Gran Canaria).

Für die Besichtigung von Vegueta beginnen wir Ausflug zur Kathedrale von Santa Ana in Las Palmas de Gran Canariaunseren Ausflug am besten an der Plaza de Santa Ana, dem Vorplatz der Kathedrale. An dieser Stelle erbaute man die wichtigsten Häuser von Las Palmas, das Rathaus, der Bischofs-Palast und die Kathedrale die innen im gotischen und aussen im neoklassischem Stil erbaut ist. Der Innenhof der Kathedrale, "Patio de los Naranjos" ein architektonisches Schmuckstück, beherbergt das Museum für sakrale Kunst. Ausserdem wurde am Santa Ana Platz der Regentenpalast und die Wohnung des territorialen Präsidenten gebaut.

Ausflug zum Kolumbusmuseum in Las PalmasWir setzten unseren Ausflug an der Rückseite der Kathedrale fort. Dort befindet sich das Kolumbus Museum das an den berühmten Entdecker Christoph Kolumbus erinnert. Es enthält auch eine Pinakothek, wertvolle Sammlungen von Schriften über Amerika und eine Sammlung über die Geschichte des Atlantischen Ozeans. Das grosszügige Gebäude mit grossen Innenhöfen fällt besonders durch seine wertvollen Holzarbeiten und Verzierungen aus Stein auf, welche die Architektur von Las Palmas und Gran Canaria widerspiegeln.

Weiter geht unser Ausflug durch Las Palmas von der Plaza del Pilar Nuevo, an der die Hauptfassade des Kolumbushauses liegt, zur Strasse "Calle de los Balcones" die rechtwinklig zum Meer führt. An dieser Strasse findet man das "Centro Atlantico de Arte Moderno (CAAM), das Zentrum für moderne Kunst. Das Gebäude ist eine Arbeit des Architekten Francisco Sainz de Oiza.

Im Süden der Plaza de Santa Ana, in der Strasse Doctor Chil, Ausflug zum Museum der Kanaren in Las Palmasbefinden sich das ehemalige Augustinerkloster, welches heute Sitz des Amtsgerichtes ist, ausserdem die barocke Kirche San Francisco de Borja, das Priesterseminar, von dem sich das aufklärerische Gedankengut des 18. Jahrhunderts ausgebreitet hatte und das Kanarische Museum von Las Palmas das einer der wichtigsten Punkte von unserm Ausflug in Las Palmas ist, vor allem für die an Geschichte interessierten. Letzteres widmet sich hauptsächlich der vorspanischen Geschichte der Insel, wobei das Museum die weltweit umfangreichste Sammlung von Überresten der Cromagnoiden beherbergt und ausstellt. Nur wenige Meter entfernt liegt die Plaza del Espíritu Santo in deren Mitte sich ein Tabernakel aus bearbeitetem Stein befindet. Gesäumt wird der Platz von den wichtigsten Herrenhäusern des Vegueta-Viertels. Wir setzen unseren Ausflug fort, an der Rückseite der Kathedrale wo sich die Plaza del Pilar Nuevo befindet, an der Sonntags zwischen 11 und 15 Uhr der Kultur- und Handwerksmarkt stattfindet. Neben kanarischer Handwerkskunst wird auch musikalische Unterhaltung angeboten. Die beschauliche Santo Domingo-Kirche und der gleichnamige Platz runden den Spaziergang durch das Gründerviertel Vegueta ab.

Ausflug zur Plaza de las Ranas in Vegueta Las PalmasKurz nachdem Las Palmas gegründet wurde entstand auf der anderen Seite des Barranco de Guiniguada der Stadtteil Triana dem nächsten interessanten Punkt auf unserem Ausflug. Von Vegueta aus gesehen gegenüber findet man die Plaza de Hurtado de Mondoza die allgemein als Plaza de las Ranas (Platz der Frösche) bekannt ist, die Stadtbibliothek und das ehemalige Hotel Monopol das zu einem Einkaufszentrum umbebaut wurde. Etwas weiter unten am Ausgang des Barranco erstrahlt das neu renovierte und eröffnete Theater Perez Galdos. Weiter geht unser Ausflug auf der Rückseite der Plaza de la Rana, an der Plaza de Cairasco sieht man das Gebäude des Cabinete Literal (Literaturverein) und den Platz Alameda de Colon mit der Kirche und dem Kloster San Francisco und das Hotel Madrid. Desweiteren befindet sich dort das Centro de Iniciativas Culturales de la Caja de Ahorros (Kulturzentrum).
Vom Platz Hurtado de Mendoza beginnt die Strasse Calle de la Peregrina, die den Anfang zur bekantesten Einkaufsstrasse von Las Palmas, Triana macht, an die sich die Cano-Strasse anschließt. An dieser liegt das Geburtshaus des Schriftstellers Benito Pérez Galdós das in ein Museum zu seinem Gedenken umgewandelt wurde.

Wir setzen unseren Ausflug durch Las Palmas fort über Ausflug zur Emita de San Telmo Las Palmas de Gran Canariadie Fußgängerzone die soggenannte "Calle Mayor de Triana" mit seiner Vielzahl von Geschäften ist sie eines der wichtigsten Ziele in Las Palmas und auf Gran Canaria wenn man Einkaufen gehen will. Sie ist von den verschiedensten Geschäften der bekanntesten Ketten gesäumt. Vor allem findet man Markenartikel, Juwelier, Schuh- und Bekleidungsgeschäfte sowie Parfümerien. Am Nordende kommt man zu der Kapelle "Ermita de San Telmo" die sich im San Telmo Park befindet. An dieser Stelle befand sich ursprünglich die erste Hafenmole von Las Palmas. Die Grundmauern der Kapelle stammen aus dem Jahr 1694. An der Stirnseite des Parks liegt das sog. Gobierno Militar (Militärleitstelle) und im Park der Quiosco Modernista und der Quiosco de la Musika in der die Stadtkapelle Konzerte gibt.

Die Obere Stadt (Ciudad alta) und los Riscos.

Las Palmas begann seine Ausdehnung im 17 Jhr. über die steilen Flanken die den Küstenzonen folgen nach oben. Oberhalb der Stadtteils Vegueta entstanden so die Stadtteile San Jose und "Los Riscos de San Juan", San Nicolas, San Roque und San Bernardo. In der Mitte des 20 Jhr. entwickelte sich die so-genannte obere Stadt (Ciudad alta) mit der Konstruktion der Strasse Las Escaleritas welche die Lebensader für die Ausdehnung dieser Stadteile bildete.

Infos zum Wandern bei Las Palmas

Langzeiturlaub Kanaren

Weiter zum zweiten Teil von unserem Ausflug über Las Palmas

Impressum