Nachrichten aus Fuerteventura und Lanzarote

Hier finden sie Nachrichten und Neuigkeiten aus Fuerteventura und Lanzarote.

30.09.2009
Inselregierung von Fuerteventura kauft bewegliche Kompostieranlagen.

22.07.2009

Archäologischer Fund einer Siedlung aus dem 10 JH vor Christus auf Lanzarote.

17.07.2008

Drei Albino-Löwen kamen am vergangenen Wochenende auf Lanzarote zur Welt.

Allgemeine Infos zu Fuerteventura und Lanzarote finden sie hier.

11.06.2008

Die Spanische Firma Repsol glaubt an die Existenz einer grossen Erdölblase unter dem Meeresgrund östlich der Inseln Fuerteventura und Lanzarote.

Der Präsident der Firma Repsol Antoni Brufau wird offiziell die Wiederaufnahme der Erdölsuche vor der Ostküste von Fuerteventura und Lanzarote bei der Regierung von Spanien beantragen. Die Gesellschaft glaubt das sich dort unter dem Meeresgrund 1 Milliarde Barrel Rohöl verbergen.
Diese Erdölsuche stösst natürlich auf Widerspruch besonders bei den Naturschützern. Diese befürchten grosse Gefahren für die Umwelt, die von den Probebohrungen als auch wenn wirklich das erwartete Erdöl gefunden wird, von der späteren Erdölförderung ausgehen würde. Abgesehen davon könnte dies auch den Tourismus von dem die Kanaren hauptsächlich leben negativ beeinflussen.

Die vermutete Erdölblase soll sich ca. 60 Kilometer vor der Ostküste von Fuerteventura und Lanzarote auf von Spanien beanspruchten Gebiet befinden.

Ein weiteres Problem ist dabei das Marokko diese Gebietsansprüche in Frage stellt und die möglichen Bohrungen das Verhältnis der beiden Länder belasten könnten.

Die Probebohrungen wurden bei der Übernahme der Regierung der Sozialistischen Partei vor etwas mehr als vier Jahren, von Jose Luis Zapatero unterbrochen.

Die Kanarische Regierung steht dem Projekt skeptisch gegenüber da sie befürchtet nichts von den Gewinnen abzubekommen falls wirklich Erdöl gefunden werden sollte.

Impressum