26.06.2008

Zwei Hotels auf den Kanaren installieren auf ihren Dächern über 4000 Quadratmeter Photovoltaik - Solarzellen

Bei den beiden Hotels handelt sich auf das in Gran Canaria gelegene Hotel IFA Buenaventura in Playa del Inglés und das in Fuerteventura gelegene Hotel IFA Altamarena mit einer Gesamtinvestition von über 3.000.000 Euro

Beide Einrichtungen zusammen produzieren im jährlichen Mittel 650.000 KWh was in etwa 550 Tonnen Co2 Ausstoß verhindert und dem Verbrauch von 370 Haushalten entspricht.

Der Solarpark auf dem Dach des IFA Buenaventura beträgt 3.000 Quadratmeter und macht in zur größten Solar-Photovoltaik-Anlage auf einem Hotel auf den Kanarischen Inseln. Es werden Jährlich etwa 480 Megawattstunden Strom produziert welcher in das öffentliche Netz eingespeist wird.

Der zweite Solarkomplex der Gruppe auf dem Dach des IFA Altamarena, in Jandia im Süden von Fuerteventura, überspannt 1.100 Quadratmeter Fläche und produziert jährlich über 150 Kilowattstunden. Auf dem gleichen Hotel sind außerdem 900 Quadratmeter Solaranlagen zur Warmwasserbereitung für das Hotel aufgestellt.

Neben diesen Solaranlagen besteht schon sei Ende des Jahres 2007 auf dem Hotel IFA Continental auch in Playa del Inglés gelegen ein 3000 Quadratmeter großer Solarpark. Diese Einrichtung ist die Erste dieser Art, die ein Hotelkomplex in ganz Spanien in Betrieb genommen hat. Die gewonnene Energie wird vor allem für die Klimaanlagen des Hotels verwendet.

Allgemeines zu Fuerteventura und Gran Canaria finden sich unter den Links.

Impressum