Spezialitäten von La Gomera

La Gomeras Gastronomie kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Zu den Zutaten der schlichten aber hervorragenden Inselküche zählen die Köstlichkeiten des die Insel umgebenden Meeres, das Gemüse und die Früchte, die auf der Insel angebaut werden, sowie eine ganz spezielle Art der Zubereitung.

Die traditionellen Gerichte von La Gomera warten nur darauf in den zahlreichen Gasthäusern und Restaurants der einzelnen Ortschaften entdeckt zu werden. Zu diesen Speisen zählen solch einzigartige und für die Insel typische Köstlichkeiten wie Potaje de berros (Brunnenkresseeintopf), der in Tellern serviert wird, die aus dem Holz des Sadebaums oder der Stechpalme gefertigt werden, oder der Ziegenkäse, zu dessen Zubereitung Milch dreier verschiedener Ziegenrassen verwendet wird, die schon vor der spanischen Eroberung auf La Gomera lebten. Dieser Käse wird noch heute von Hand hergestellt und von Kennern als bester Frischkäse der Welt bezeichnet.
Die Hauptzutat der almogrote ist ebenfalls Käse. Als weitere Zutaten werden Schmalz, Öl, Knoblauch, Pfeffer, Salz und manchmal auch Tomaten hinzugefügt. Das Ergebnis ist eine pikante und schmackhafte Creme, die man aufs Brot streichen oder mit Kartoffeln genießen kann.
Ob negras oder bonitas (zwei verschiedene Kartoffelsorten), die Kartoffel wurde vor mehreren Jahrhunderten aus dem amerikanischen Kontinent eingeführt. Heute sind die "Erdäpfel", die auf La Gomera auf althergebrachte Art und Weise angebaut werden, selbst für Gourmets eine wahre Gaumenfreude. Sie dienen auch als köstliche Beilage zu solch typischen Gerichten wie Vieja (Papageienfisch), einem delikaten Fisch, der in kanarischen Gewässern heimisch ist.

Palmenhonig

Die Lieblingszutat in der gomerischen Küche ist zweifelsohne der Palmenhonig. Zunächst in Sirupform wird er der kanarischen Palme, von der es mehr als 100.000 Exemplare auf der Insel gibt, entzogen, dann durch Erhitzen verdickt und dient schließlich als Grundlage für zahlreiche traditionelle Nachspeisen. Außerdem wird er nicht nur bei der Zubereitung von leckeren Cocktails verwendet, sondern auch gern zu Käse oder Gofio (geröstetes Weizen- oder Maismehl) gereicht.

Weine

Die Landwirtschaftspolitik des Cabildo (Inselregierung), sowie die Bemühungen und die Hingabe der einzelnen Winzer und Weinhändler haben zu einem erneuten Aufleben der Weinherstellung auf La Gomera geführt. Mit Hilfe von Kontroll- und Aufsichtsräten soll die Qualität der Weine garantiert werden. Durch die Gründung neuer lokaler Winzerbetriebe und die Anschaffung der geeigneten Geräte, sowie die sachkundige Beratung durch Experten beim Weinanbau, können hervorragende Weine produziert werden.
Die Erhaltung des Weinsektors ist nicht nur für die Wirtschaft von La Gomera von großer Bedeutung, sondern spielt auch für die Bewahrung der herrlichen Landschaften eine große Rolle.
Auf La Gomera gibt es drei verschiedene comarcas (Bezirke):
• Hermigua-Agulo - Die Weinberge dieser Gemeinden bilden diese comarca.
• Vallehermoso - Die Weinberge befinden sich am nördlichen Gefälle.
• Und die südliche Region - Setzt sich ich aus den Weinbergen der Gemeinden Valle Gran Rey und Alajeró zusammen.

Die für La Gomera typischen Weine sind strohgelbe Weissweine, die sich durch intensiven Geschmack und ein angenehmes, charaktervolles Bouquet auszeichnen. Die Rebsorte Forastera Gomera verleiht den Weinen ihre unverwechselbare Note und passt hervoragend zur Gastronomie und den Spezialitäten von La Gomera

Impressum