Sport auf Fuerteventura

Die ausgedehnten Strände und das kristallklare Wasser Fuerteventuras eignen sich nicht nur zum Baden, obwohl dies der Grund ist warum viele Urlauber auf die Insel kommen, sondern auch um alle möglichen Wassersportarten auszuüben.

Sport: Surfen (Wellenreiten) auf Sport an der Nordküste von FuerteventuraFuerteventura

Fuerteventura, speziell die Nordküste ist für seine grossen und beständigen Wellen bekannt.
Es gibt jede Menge Spots sowohl für Anfänger als auch für den Experten.
Die besten Spots mit den höchsten Wellen findet man an der Nordküste, die über eine unbefestigte Piste zwischen Corralejo und El Cotillo erreicht werden können. Weitere Spots sind in El Cotillo, La Pared und Punta de Tigre im Südosten von Fuerteventura

Sport: Windsurfen auf FuerteventuraSport: Speedsurfen in Sotavento im Süden von Fuerteventura

Fuerteventura mit seinen beständigen Passatwinden ist als eines der besten Surfreviere Europas bekannt.
Jedes Jahr im Juli, August wir die Weltmeisterschaft im Süden in Sotavento abgehalten.

Die besten Windverhältnisse hat man im Sommer, da dann der Passat am beständigsten bläst.
Es gibt verschieden Spots für alle Könnerstufen und Vorlieben.
Im Süden am Strand von Sotavento treffen sich zum einen die Anfänger die in einer Lagune bei Flut ohne Gefahr lernen können.

Vor der Sandbank bzw. bei Ebbe können dann die Profis Speedfahren, Slalom oderSport: Kleine Wellen am Strand von Sotavento im Süden Fuerteventuras Manöver trainieren. Ab und zu gibt es auch eine Welle, nicht sehr groß aber gut zum Springen und auch zum Abreiten geeignet.

Sport - Veranstaltung, Worldcup im Süden von FuerteventuraAn der Nordküste von Fuerteventura treffen sich vor allem die Surfer die Wellen lieben. An vielen Spots muss man sehr vorsichtig sein da der Ein- und Ausstieg gefährlich ist. Außerdem gibt es im Winter oft sehr hohe Wellen die über scharfen Vulkanriffen brechen. Nur für Profis.
Etwas südlich von Corralejo gibt es auch einige Strände die bestens zum Windsurfen geeignet sind.Sport: Wellenreiten im Norden von Fuerteventura

Auf der Westseite Fuerteventuras bei El Cotillo gibt es auch oft sehr gute Bedingungen.

 

 

Sport: Kitesurf auf Fuerteventura

Genauso wie zum Windsurfen eignet sich Fuerteventura natürlich auch zum Kiten.
Der stärkste Wind geht normalerweise im Sommer. Im Winter sind die Winde nicht soSport am Strand im Süden von Fuerteventura beständig und gemäßigter.
Durch die ausgedehnten Sandstrände der Insel ist sie das ideale Urlaubsziel für den Kite-Surfer. Es gibt kaum Hindernisse und wenig Steine und Felsen.
Am Besten zum Kitesurfen eignen sich die grossen Sandstrände im Süden von Corralejo oder in Cotillo wo es allerdings durch böige Winde und Strömungen gefährlicher ist. Im Süden ist natürlich der Strand von Sotavento hervorzuheben an dem auch die Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Wenn man in der Lagune bleibt besteht keine Gefahr abzutreiben man kann immer leicht „zu Fuß“ zurückgehen.

 

 

Sport: Tauchen auf Fuerteventura

Fuerteventura mit seinem kristallklarem Wasser Sporttauchen: Tintenfischeignet sich natürlich für jeden Wassersport, besonders aber zum Tauchen. Es gibt verschiedene Zentren bei denen der Tauchurlauber die nötige Ausrüstung leihen oder an Ausflügen teilnehmen kann. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit verschiedene Tauchkurse zu belegen.
Einige des schönsten Tauchgebiete der Insel ist Jandia im Süden der Insel die seit langem für seinen Fischreichtum bekannt. Zwischen Vulkanfelsen und Sandbuchten sieht man Muränen, die typischen Viejas, verschiedene Rochenarten, Sandhaie und andere.
An der Ostküste gelegen ist der Ort Ajuy der bekannt für seine Unterwasserhöhlen ist.
In Caleta de Fustes wo der Grund zwischen Sand und Felsen abwechselt sind die Fische aufgrund der vielen Touristen und Taucher an diese gewöhnt. Man kann sogar größere Exemplare aus der Nähe betrachten.
Eines der schönsten Tauchreviere ist die Insel Los Lobos die vor Corralejo im Norden Fuerteventuras liegt. Sei 1982 Naturschutzgebiet bietet sie dem Taucher außer einer interessante Unterwasserlandschaft große Fischschwärme, Baracudas, verschiedene Rochenarten und manchmal auch Hammerhaie.

Sport: Angeln auf FuerteventuraSport: Typische Fisch der Kanaren "Vieja"

Fuerteventura ist ein hervorragendes Urlaubsziel für den Hochseeangler.
An den meisten Häfen gibt es Ausflugsmöglichkeiten mit Booten welche die gesamte Ausrüstung bereithalten.
Man kann unter anderen Schwertfische oder Marling fischen. Die beste Zeit ist vom April bis zum November.
Es gibt auch die Möglichkeit vom Ufer aus zu fischen.
Man benötige eine Erlaubnis zum Angeln. Man darf nicht mehr als 4 Kilo oder einen größeren Fisch am Tag fangen.

Sport: Wandern auf Fuerteventura

Die Insel Fuerteventura ist im Prinzip nicht als das Wanderziel der Kanaren bekannt. Für den Naturfreund bieten sich aber auch hier einige Wanderungen an. Die beste Wanderzeit ist im Winter. Es ist weniger heiß und nicht so windig.

Wir schlagen die folgenden beiden Ruten vor.

Wanderung auf den Pico de Zarza.
Diese Wanderung führt uns auf den höchsten Berg Fuerteventuras. Die Wanderung beginnt hinter dem Hotel Rio Ventura immer den Barranco entlang bergauf zur Tablo de Vinimar und weiter auf den Pico de Zarza.

Wanderung bei „Vega de Rio Palmas“
Wir beginnen unsere Wanderung das trockenen Flussbett entlang zum Stausee. Wir folgen dem Weg der am Stausee entlang geht. Dieser Weg führt uns an einer Kapelle vorbei zu den Häusern „Casas de Mezquez“

Weiteres zum Wandern auf Fuerteventura

Abgesehen davon gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten Sport auf Fuerteventura zu treiben.

Impressum