Allgemeine Informationen zum Wandern auf den Kanaren

Die interessantesten Inseln der Kanaren zum Wandern auf den Kanaren, Gran CanariaWandern sind; Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro. Fuerteventura und Lanzarote sind weniger geeignet obwohl man dort auch einige Touren machen kann.
Für die hier beschriebenen Wandertouren ist eine Wanderausrüstung wie für das europäische Mittelgebirge ausreichend: bequeme und leichte Kleidung, die je nach Körper und Aussentemperatur variiert werden kann. Wohnt man an der Küste und bricht auf zu einer Tour in höher gelegenem Gebiet, sollte man auf wesentlich tiefere Temperaturen vorbereitet sein. Lange Hosen sind deshalb bei manchen Wanderungen kurzen vorzuziehen, auch hinsichtlich des Gestrüpps. Die beste Lösung für eine Wanderung auf den Kanaren ist ein Tagesrucksack, der sowohl eine kurze Hose, eine Wind- oder Regenjacke, die bei Bedarf in der Passatwolkenzone oder auf dem Gipfel übergezogen werden kann, als auch das Badezeug aufnehmen kann. Stabile Wanderstiefel sind Turnschuhen vorzuziehen, da die Pfade oft uneben, felsig oder infolge lockeren Gerölls, auch rutschig sind und Lavagestein außerdem sehr scharfkantig sein kann. Kleinere Aufschürfungen an Beinen und Händen können schon vorkommen; deshalb ist es ratsam, wenigstens ein Heftpflaster einzupacken. Zusätzlich zu der üblichen Wanderausrüstung ist ein Schutz (Sonnenhut, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenbrille) gegen die intensive Sonneneinstrahlung notwendig, die selbst bei bedecktem Himmel noch einen Sonnenbrand verursachen kann. Da Einkehrmöglichkeiten auf den Kanaren unterwegs sehr selten sind, empfiehlt es sich Proviant und vor allem genügend Flüssigkeit mitzunehmen.
Die beste Wanderzeit für die Kanaren ist wohl zwischen Anfang Januar und Ende April. Es ist nicht so warm wie im Sommer, meist sehr grün und die Blüte vieler Pflanzen und Bäume fällt in diese Jahreszeit. Allerdings muss man ab und zu mit Regen rechnen.

Ideal für Wanderer, Wohnmobil mieten auf den Kanarischen Inseln

Anschliessend einige Allgemeine Empfehlungen zum Wandern auf den Kanaren.

Die Länge, Schwierigkeit und Dauer der Wandertour in Wandern auf den Kanaren, TeneriffaAbhängigkeit von den Teilnehmern und der Wettervorhersage planen.

Keine langen, steil ansteigenden Routen während der heißesten Stunden oder bei widrigen Wetterbedingungen und vor allem nicht ohne die entsprechende Ausrüstung und physische Verfassung wählen.

Nicht aus Quellen trinken, es sei denn, sie sind als Trinkwasserquellen gekennzeichnet.

Keine Samen oder Früchte der heimischen Flora essen. Sie könnten, trotz des appetitlichen Aussehens, giftig sein.

Beschädigung der Umwelt beim Wandern vermeiden. Keine Abkürzungen nehmen und nicht von den Wegen abweichen.

Mobiltelefon dabei haben. Die Notrufnummer auf den Kanaren, die 24 Stunden am Tag erreichbar ist, ist die 112.

Waldbrände vermeiden. Im Sommer ist esWandern auf den Kanaren, El Hierro auf den Kanaren per Gesetz verboten zu Rauchen und offenes Feuer zu machen in Zonen die nicht direkt dafür ausgewiesen sind.

Keinen Müll zurücklassen, auch keinen organischen Müll.

Beim Wandern die Landbevölkerung respektieren und keine Schäden an ihrem Besitz verursachen.

Anschließend erkläre ich kurz einige Markierungen die sie auf einigen (nicht sehr vielen) Wanderwegen die von der Regierung der Kanaren offiziell als Wanderwege zugelassen sind, finden können.

Tipp: Wander Blog Gran Canaria  

  

Es gibt verschiedene Typen von Wegen auf den Kanaren

Wandern auf den Kanaren, Markierungen der Wege- Die "GR" (Gran Recorrido), Farbe Rot, sind lange Wanderungen die über hunderte von Kilometern führen und verschiedene Länder verbinden.

- Die "PR" (Pequeño Recorrido), Farbe Gelb, sind kürzere Wanderwege die im Normalfall nicht mehr als 30 km lang sind

- Die "SL" (Senderos Locales), Farbe Grün, sind nicht über 10 km lang und verlaufen meist nahe an Ortschaften oder an bestimmte Orte von allgemeinem Interesse

- Die "SU"(Sendero Urbano), sind kurze Wanderungen durch einige Dörfer oder in der Stadt um Orte von kulturellem, historischen oder ökologischem Interesse zu erkunden

Diese Wege sind in der folgenden Art und Weise markiert

Bezeichnung der Wanderwege auf den Kanaren

Die Farbe in diesem Fall rot beschreibt immer die Art des Weges (Gran Recorrido GR etc.)

1. Weg führt weiter
Wanderweg fuehrt weiter.Setzt sich aus zwei übereinander, horizontal liegenden Rechtecke aus. Die Masse dieser Rechtecke sind 10-20 cm Länge und 3-5 cm Höhe, der abstand ca 1-2 cm
Das obere Rechteck ist immer weiß, das untere in der Farbe der Art des Weges (Rot=GR, langer Weg; Gelb=PR, kürzerer Weg; Grün=SL, kurzer Weg)
        
           

2. Scharfe Richtungsänderung

Wandern auf den Kanaren, Richtungsaenderung

Oberer Teil wie oben beschreiben.
Unterer Teil beschreibt zwei Rechtecke im rechten Winkel wobei das obere in die Richtung der Richtungsänderung zeigt.
   
  
  
       
--------       -----

              -------------

3. Leichte Richtungsänderung
Wanderweg knickt ab


Knickt im 45 grad Winkel in die Richtung der Änderung ab.
Farben wie oben beschreiben
     
      
-------------------------------

    
    

        

4. Falsche Richtung
Wandern auf den Kanaren, Falsche RichtungSignal der falschen Richtung.
Zwei Rechtecke überkreuz ca 15 cm lang.
Farben wie oben beschreiben
    
   

   

    

Spezielle Infos zu Wandern auf den Kanaren finden sie hier.

Flug buchen    Mietwagen    Hotel     Ferienwohnung          
Gran Canaria
Teneriffa
Fuerteventura
Lanzarote
La Gomera
La Palma
El Hierro

Home

Allgemeine Infos

Last Minute Kanaren

Wandern

Anreise auf die Kanaren

Urlaub auf den Kanaren

Reise

Mietwagen

Wohnmobil mieten

Ferienwohnungen und Apartments

Hotel

Immobilien

Kreuzfahrt Kanaren

Vulkan Kanaren
Events

Geschichte

Nachrichten

Nachrichten Archiv

Unterhaltung auf den Kanaren

Ausflüge

Wetter auf den Kanaren

Kanarische Spezialitäten und Restaurants

Sport

Webcams

Bücher Kanaren

Bilder

Links 1       2

Impressum