Der Wein von Teneriffa

Der Ursprung des Weins von Teneriffa liegt schon einige hundert Jahre zurück. Der Weinanbau wurde schon kurz nach der Eroberung der Kanarischen Inseln eingeführt. Er war auch schon nach kurzer Zeit ein wichtiges Standbein der Wirtschaft. Für Teneriffa ist der Wein mehr als nur ein Teil der Landwirtschaft, die Weinproduktion ist Teil des kulturellen Erbes der Insel und die Winzer können auf eine lange Tradition und Erfahrung zurückblicken.
Der Wein von Teneriffa ist sehr verschiedenartig. Es gibt Weißweine, Rotweine und Rose - Weine, sie sind trocken, halbtrocken, süss und halbsüss, im Fass ausgebaut, als Likörweine, Schaumweine, jung und gran reservas, ein Wein der lang im Fass gelagert wird.

Ein interessanter Aspekt der Weine der Insel sind einige sehr alte Weintrauben - Arten. Dies rührt daher, dass es auf den Kanaren niemals zum Einfall der Reblaus kam, welche in Europa eine grosse Zahl von Traubenarten ausrottete.

Weinanbaugebiete von Teneriffa, Nordosten

Weinanbaugebiete von Teneriffa, Südwesten

Geschichte des Weins von Teneriffa

Schon kurz nach der Eroberung von Teneriffa, im Jahre 1497, wurden von den Spaniern Rebstöcke zur Weinproduktion auf die Inseln gebracht. Durch die guten Böden und das Klima begannen die Weine aus Teneriffa bald hervorragende Qualität zu entwickeln.

Schon Anfang des 16 Jh erreichte der Wein eine ausgezeichnete Qualität und Prestige sodass er bald als Exportgut für die Insel eine wichtige Rolle spielte. Schon im Jahre 1515 wird er nach Madeira, im Jahr 1517 nach Jerez und 1519 nach England exportiert. Ende des 16 Jh interessierte sich auch der König Felipe II für den Weinanbau auf Teneriffa. Die wichtige Rolle des Weins auf der Insel hat einige Gründe. Der Weinbau war eine gute Alternative zum Zuckerrohranbau, dessen Markt immer schwieriger durch die starke Konkurrenz aus Amerika wurde. Zum Anderen war die Qualität, vor allem der begehrten süssen Malvasia Weine sehr hoch. Sie wurden deshalb auch als Canarias, Wein der Kanaren bezeichnet. Ein weiterer Grund war die zentrale Lage der Kanarischen Inseln auf den Seehandelstrassen zwischen Europa, Amerika und Afrika.

Nach ein einhalb Jahrhunderten Blühte begann Mitte des 17 Jh der Abstieg des Weins und des Weinbaus auf Teneriffa. Im Jahre 1663 legte England im sog. Staple Act den Grundstein für die Abkehr der spanischen Weine. Fortan werden die Englischen Kolonien statt dem Malvasia der Kanaren mit Portwein und Madeira Wein versorgt. Auf spanische Weine speziell den Malvasia wurden Strafsteuern bis zum 50 % festgelegt. England versucht ausserdem ein Monopol für den noch verbleibenden Weinhandel mit den Kanarischen Inseln aufzubauen. Dies lässt grosse Unstimmigkeiten aufkommen dessen maximaler Ausdruck das Ausschütten von Wein aus Englischen Handelshäusern im Hafen von Garachico im Jahr 1666 darstellt.

Im 18 JH erschwerte die schwierige Beziehung von Spanien mit England die einst guten Geschäfte des Weinhandel. Dies wurde noch weiter durch einen Vorfall im Jahre 1706 erschwert. Am 5. Mai dieses Jahres trat der Vulkan von Garachico in Aktion und vergrub den Hafen der Stadt unter einem Lavameer. Dadurch wurde der Export weiter erschwert, da der Hafen von Garachico der wichtigste Hafen von Teneriffa war. Es dauert einige Zeit bis die Häfen von Santa Cruz und Puerto de la Cruz die Aktivitäten von Garachico übernehmen konnte. Nichts desto trotz waren die Weine der Kanarischen Inseln sehr geschätzt. Am Hofe des Königs Karl III wurde dieser in grosser Menge konsumiert.
Das 19 Jh brachte dem Wein der Inseln das praktische aus. Durch verschiedenen Krankheiten z.b. den Befall von Milben im Jahre 1878 wurden die Weinstöcken von Teneriffa so stark geschädigt das zusammen mit den Handelsproblemen der Weinbau bis zum Ende des Jahrhunderts völlig zum Erliegen kam. Einzig die grossen Plagen der Reblaus, die in Europa ganze Weinregionen verwüsteten, kamen niemals auf die Kanaren.

Im 20 Jh wird auf Teneriffa der Wein nur zur Eigenversorgung angebaut. Erst spät, im Jahre 1985 wurde die erste Ursprungsbezeichnung die Denominación de Origen, D.O. Tacoronte-Acentejo gegründet mit dem Ziel, die Produktion und Qualität des Weins von Teneriffa zu verbessern. In wenigen Jahren werden weitere DO auf der Insel gegründet und die Qualität der Weine steigt stetig. Auf einigen Weinverkostungen bekommen die Weine von Teneriffa viele Auszeichnungen.

Eine Zusammenfassung der besten Weine und Bodegas der Kanaren welche die meisten Preise auf der Agrocanarias gewonnen haben unter dem Link.

Flug buchen    Mietwagen    Hotel     Ferienwohnung          
Gran Canaria
Teneriffa
Fuerteventura
Lanzarote
La Gomera
La Palma
El Hierro

Home

Allgemeine Infos

Last Minute Kanaren

Wandern

Anreise auf die Kanaren

Urlaub auf den Kanaren

Reise

Mietwagen

Wohnmobil mieten

Ferienwohnungen und Apartments

Hotel

Immobilien

Kreuzfahrt Kanaren

Vulkan Kanaren
Events

Geschichte

Nachrichten

Nachrichten Archiv

Unterhaltung auf den Kanaren

Ausflüge

Wetter auf den Kanaren

Kanarische Spezialitäten und Restaurants

Sport

Webcams

Bücher Kanaren

Bilder

Links 1       2

Impressum