Tauchen auf La Palma

La Palma eignet sich hervorragend zum Tauchen. Die Insel bietet eine große Zahl von Tauchrevieren die alle ihre Besonderheiten haben.

Im Norden von La Palma wird das Tauchen durch die ständig vorherrschenden Passatwinde und den damit zusammenhängenden Wellengang erschwert. Außerdem herrschen dort auch starke Strömungen. Aus diesen Gründen wird dort kaum getaucht. Es gibt auch kaum Tauchschulen die dorthin Ausflüge anbieten.
Im Süden befinden sich die interessantesten Reviere zum Tauchen im der Nähe des Schutzgebietes Reserva Marina de La Palma. Im Schutzgebiet selber darf man nicht tauchen. Im äussersten Süden finden sich interessante Unterwasserlandschaften durch die letzten Vulkanausbrüche.
Im Osten befinden sich einige Tauchschulen beim Touristenort Los Cancajos die Ausflüge mit dem Schiff oder direkt am Strand in mehreren Tauchreviere anbieten. An der Ostküste kann man auch ein Flugzeug das dort verunglückt ist besichtigen. Die bekanntesten Tauchgebiete im Süden der Ostküste von La Palma sind La Bajita, El Pocito und La Salemera
Im Westen bei Puerto de Tazacorte und Playa de Puerto Naos gibt es einige Tauchschulen die Ausflüge und Tauchkurse anbieten. Die interessantesten Gebiete sind die vulkanischen Meeresgründe von La Bombilla und Charco Verde, sowie Cueva Bonita.

Urlaub und Tauchen auf La Palma

Tauchreviere in La Palma

Tauchen im Südwesten

Tauchen am Bajón de las jaulas, La Palma Südwesten.
In nur 3 Minuten von Puerto de Tazacorte entfernt befindet sich dieses Tauchrevier. Der Einstieg ist sehr einfach und es lassen sich einige Fische und wirbellose Meerestiere beobachten. Die maximale Tiefe beim Tauchen in diesem Revier ist 32 Meter.

Tauchrevier Cueva Ricardo, La Palma Südwesten
Diese Höhle mit einem großem Eingang befindet sich direkt am Ufer. Im Inneren dieser Höhle gibt es einen mit Luft gefüllten Raum. Es finden sich dort viele Höhlenbewohner vor allem Krebsarten und Garnelen. Die maximale Tauchtiefe liegt bei 12 Meter.

Tauchen an der Cueva de agua dulce, La Palma Südwesten
Eine weitere Höhle die sich direkt am Ufer befindet. In dieser grossen Höhle gibt es am Ende eine Süsswasserquelle. Dies macht das Tauchen besonders interessant wegen des Temperaturwechsels und der verschwommenen Sicht zwischen den Schichten. Beim Tauchen sehen wir viele Schwämme und andere Höhlenlebewesen. Wie tauchen auf maximal 14 Meter Tiefe.

Tauchrevier Baja de la Veta, La Palma Südwesten
Diese Untiefe sieht aus wie von Menschenhand geschaffen. Sie erhebt sich aus dem Sandgrund und man taucht auf maximal 36 Meter Tiefe. Dort gibt es verschiedene Barsche die nicht sehr scheu sind sowie Igelfische und eine große Zahl von Moränen.

Tauchen am Ajón de los Petos, La Palma Südwesten
Diese Untiefe sind zwei Felsen die aus dem Sandgrund aufragen. Dort gibt es eine Höhle mit einer grossen Zahl von Fischen sowie schwarzen Korallen und roten Gorgonien.
Tauchtiefe 46 Meter.

Tauchrevier Dos Hermanas, La Palma Südwesten
Eine Untiefe mit zwei Felsen die bei Ebbe aus dem Wasser ragen. Diese Felsen befinden sich über einem Steinbogen. Beim Tauchen sehen wie eine große Zahl von Schwämmen sowie mit etwas Glück Seepferdchen. Wir tauchen auf maximal 14 Meter.

Tauchen am Faro de La Bombilla, La Palma Südwesten
Bei diesem Tauchrevier handelt es sich um einen felsigen Untergrund mit vielen Spalten und vulkanischen Höhlen. Dort finden sich viele Krustentiere wie Langusten und Garnelen sowie Muränen. Im freien Wasser kommen auch Barrakudas vor. Maximale Tauchtiefe 22 m

Tauchrevier Punta del hotel, La Palma Südwesten
Dort gibt es eine große Wand mit schwarzen Korallen. Die Wand beginnt bei 20 Metern Tiefe und endet bei 50 m. Beim Tauchen sehen wir große Barsche sowie Grunzer und Moränen.

Tauchrevier Arcos del Charco Verde, La Palma Südwesten
Gleich beim Unterwasserschutzgebiet von La Palma befinden sich drei Steinbögen die besonders interessant sind. Die Sichtweiten sind sehr gut und erreichen 30-35 m. Dort gibt es Trompetenfische, Muränen, Krustentiere und Tintenfische. Tauchtiefe 18 m

Tauchen bei El Remo, La Palma Südwesten
Das Tauchrevier befindest sich in der Reserva Marina von La Palma und hat sich in den letzten Jahren gut erholt. Es gibt eine große Zahl von Meerestieren.
Tauchtiefe 20 m

Tauchen bei El Resbaladero, La Palma Südwesten
Das Revier liegt auch in der Reserva Marina von La Palma mit felsigem Grund und vielen Spalten. Dort gibt es viele Muränen.
Dort taucht man auf max. 25 m

Tauchen bei Malpique, La Palma Südwesten
Das Revier bietet eine wunderschöne Unterwasserlandschaft mit einer Wand bedeckt mit Schwämmen. Weiter unten sehen wir einen Bogen der mit schwarzen Korallen bevölkert ist sowie einen Felsen der von 50 Meter bis 32 Meter Tiefe reicht. Auf 17 Meter finden sich die Kreuze die an die Märtyrer von Fuencaliente erinnern. Wir tauchen bis zu 50 m

Tauchrevier Santa Úrsula, La Palma Südwesten
Dabei handelt es sich um das einzig Wrack das in den Gewässern vor La Palma bekannt ist. Dieser Dampffrachter ging in den 40 er Jahren des letzten Jahrhunderts aufgrund eines Feuers unter. Heute ist der größte Teil des Rumpfes im Sand eingegraben. Max. Tauchtiefe 14 m.

Flug buchen    Mietwagen    Hotel     Ferienwohnung          
Gran Canaria
Teneriffa
Fuerteventura
Lanzarote
La Gomera
La Palma
El Hierro

Home

Allgemeine Infos

Last Minute Kanaren

Wandern

Anreise auf die Kanaren

Urlaub auf den Kanaren

Reise

Mietwagen

Wohnmobil mieten

Ferienwohnungen und Apartments

Hotel

Immobilien

Kreuzfahrt Kanaren

Vulkan Kanaren
Events

Geschichte

Nachrichten

Nachrichten Archiv

Unterhaltung auf den Kanaren

Ausflüge

Wetter auf den Kanaren

Kanarische Spezialitäten und Restaurants

Sport

Webcams

Bücher Kanaren

Bilder

Links 1       2

Impressum