Drogenschiff mit 3200 kg Kokain 1000 Meilen westlich der Kanaren im Atlantik gefasst.

Las Palmas de Gran Canaria. Der venezolanische Fischkutter "Zeus X" wurde am vergangenen Dienstag 1050 Meilen westliche der kanarischen Inseln im Atlantik aufgebracht. Das Schiff soll am 02.10.2007 im Militärhafen von Las Palmas festmachen. Bei der Operation die von dem Schiff der Zollfahndung "Petrel I" durchgeführt wurde, wurden die sieben Besatzungsmitglieder festgenommen. Dies ist der vierte Drogentransport in diesem Jahr mit über 3 Tonnen beschlagnahmter Drogen. Die Beamten der Zollfahndung haben 92 Pakete mit je 35 kg Kokain mit einem Verkaufswert auf dem Markt von über 190 Millionen Euro sicher gestellt.
Die sieben festgenommenen von denen sechs aus Venezuela stammen und einer aus Ecuador wurden dem Untersuchungsrichter überstellt.
Die Operation ging von einem Hinweis des Operationszentrums in Lissabon aus das mögliche verdächtige Schiffsbewegungen auf dem Atlantik überwacht.
Mit dieser Festnahme wurden in diesem Jahre mehr als 115.000 Kilo Haschisch und 20.000 Kilo Kokain beschlagnahmt.

Impressum