Die Europäischen Fluglinien müssen ihre Gebühren in den Preis des Flugtickes integrieren

Straßburg. Das Europäische Parlament hat gestern definitiv eine neue Regelung über die Behandlung von Gebühren und Zuschlägen bei den Fluglinien beschlossen. Damit soll eine täuschende Werbung verhindert werden.

Mit dieser neuen Regelung die Ende 2008 in Kraft treten soll will die Europäische Union die üblichen Praktiken der Fluggesellschaften verhindern einen günstigen Flug zu bewerben zu dem aber dann noch jede Menge Gebühren und Treibstoffzuschläge hinzuzurechnen sind. Der Verbraucher soll mit dem neuen Gesetz vom ersten Moment informiert sein wie viel er am Schluss auch wirklich bezahlen muss.

Die neue Regelung schreibt vor das der Preis der in der Werbung erscheint mit dem tatsächlich am Ende gezahlte Betrag übereinstimmen muss.

Weitere Informationen zu Flügen nach Gran Canaria finden sich unter dem Link.

Impressum