La Palma ist in 14 Gemeinden aufgeteilt:

Barlovento

Die Gemeinde Barlovento liegt im Nordwesten von La Palma, 38 Kilometer entfernt von der Hauptstadt, auf ca. 550 m Höhe, hat 44 Quadratkilometer und ein Bevölkerungszahl von knapp 2500 Einwohnern. Der Name Barlovento bezeichnet die Luvseite, d.h. die Seite der Insel von der der Wind kommt. Die Zone ist ein traditionell landwirtschaftliches Gebiet. Es wurden zuerst Kartoffeln angebaut. Nach der Entdeckung und Erschließung von unterirdischen Quellen wurden die Kulturen auf Bananen umgestellt. In dieser Gemeinde kann man besonders die Anstrengungen der Landbevölkerung erkennen das Land urbar zu machen. Die steilen Hänge auf dieser Seite von La Palma wurden mühsam terrassiert und somit Ackerland geschaffen. Die wichtigsten Produkte ausser den Bananen sind die Kartoffeln und Avocados.

Breña Alta

Diese Gemeinde liegt auf der Ostseite von La Palma, hat eine Oberfläche von 31,5 Quadratkilometer und ca. 7100 Einwohner. Zusammen mit der Gemeinde Breña Baja teilt sie das fruchtbare Tal der Breñas, südlich der Hauptstadt gelegen. Durch die Lage an der Ostseite bekommt sie die Feuchtigkeit der Passatwinde ab, was man an einem dichtem Bewuchs erkennen kann. In den Kulturzonen werden vor allem Bananen, Avocados und Weizen angebaut. Der Tabak nimmt nur noch einen kleinen Teil der Anbaufläche ein. In den höheren Zonen findet man ausgedehnte Wälder aus Kastanien und Lorbeer.

Breña Baja

Die Gemeinde hat eine Ausdehnung von 15 Quadratkilometern und ca. 4400 Einwohner und ist somit die kleinste von La Palma. Die klimatischen Verhältnisse sind die gleichen wie in Breña Alta. Sie liegt im Süden der Hauptstadt und ist deshalb ein Übergangsbereich zwischen dem Tourismus in Santa Cruz und der ländlichen Bewohner der Breñas. Die Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft, es gibt aber auch eine kleine Industrie durch die Nähe zur Hauptstadt.

El Paso

Die Gemeinde hat eine Oberfläche von 138 Quadratkilometern, etwas mehr als 7400 Einwohner und liegt in etwa 650 m über dem Meer. Sie befindet sich im Zentrum von La Palma. Zum Gemeindegebiet gehört der Kessel, die Caldera de Taburiente. Die Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft und der Industrie. Früher waren die Planzungen der Feigen und speziell der Mandelbäume die wichtigste landwirtschaftliche Grundlage. Die Gemeinde wurde deshalb früher Stadt der Mandeln genannt. El Paso steht heute zwischen der Landwirtschaft und der Industrie. Es wird hauptsächlich Tabak und Seide verarbeitet was die Gemeinde zu einer der reichsten von La Palma gemacht hat.

Fuencaliente

Garafia

Punta Llana

Los Llanos de Aridane

Puntagorda

Villa de Mazo

San Andres y Sauces,

Tjarafe

Tazacorte

Santa Cruz de La Palma (Hauptstadt)

Flug buchen    Mietwagen    Hotel     Ferienwohnung          
Gran Canaria
Teneriffa
Fuerteventura
Lanzarote
La Gomera
La Palma
El Hierro

Home

Allgemeine Infos

Last Minute Kanaren

Wandern

Anreise auf die Kanaren

Urlaub auf den Kanaren

Reise

Mietwagen

Wohnmobil mieten

Ferienwohnungen und Apartments

Hotel

Immobilien

Kreuzfahrt Kanaren

Vulkan Kanaren
Events

Geschichte

Nachrichten

Nachrichten Archiv

Unterhaltung auf den Kanaren

Ausflüge

Wetter auf den Kanaren

Kanarische Spezialitäten und Restaurants

Sport

Webcams

Bücher Kanaren

Bilder

Links 1       2

Impressum