Gastronomie von El Hierro

Die klassische Küche von El Hierro kann als sehr schmackhaft und gehaltvoll bezeichnet werden.
Der Fisch nimmt natürlich eine wichtige Stellung auf einer Insel ein. Aber auch die verschiedenen Eintöpfe, Potaje oder Rancho mit Kartoffeln sind sehr häufig
Der Fisch wird normalerweise gekocht, in der Pfanne gebraten oder frittiert. Als Beilagen gibt es die bekannten Papas Arugadas, kleine Kartoffeln im Salzwasser gekocht die mit der Haut gegessen werden. Zu den Kartoffeln und auch zum Fisch gibt es Mojo, eine Soße, rot oder grün, die aus Essig, Öl , Knoblauch, Salz, Paprika oder Petersilie und weiteren Zutaten je nach Koch gemacht wird.

Typische Fleischgerichte auf El Hierro sind das Kaninchen und Zicklein (Cabrito oder Chivo)

Eine typische Beilage oder Vorspeise ist der Gofio. Diese schon bei den Ureinwohnern von El Hierro gegessene Speise besteht aus geröstetem Mehl aus Getreide. Heute wird normalerweise Maismehl benutzt. Der Gofio kann auf verschiedene Weise zubereitet oder verfeinert werden. So mischt man das Mehl mit Wein, Suppen oder Milch oder gibt dem Brei zerstampfte Bananen, Mandeln oder andere Früchte bei. Auch werden einige Nachspeisen auf der Basis des Gofio gemacht.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Küche von El Hierro sind die sog. „Quesadillas“ eine Süssspeise die wie der Name schon sagt aus Käse hergestellt wird. Der Ziegenkäse an sich ist ein wichtiges Exportgut der Insel mit einer eigenen Gebietsbezeichnung bzw. Ursprungsbezeichnung. Er wir in verschiedenen Reifestadien angeboten, die allesamt sehr zu empfehlen sind.

Wein aus El Hierro

Der Wein von El Hierro findet sich in immer mehr Geschäften als auch Supermärkten auf den Kanaren. Es gibt die verschiedensten Arten die man auf jeden Fall probieren sollte.

Zum Essen gehört natürlich der Wein, es gibt eine eigene Gebietsbezeichnung für Weine aus El Hierro die sich einer immer größeren Qualität erfreuen und in vielen Restaurants von El Hierro angeboten werden.

Impressum