Wirtschaft der Insel El Hierro

In der Vergangenheit bis Anfang des 20 Jhr. wurden besonders Wirtschaft, Bananenpflanze auf El HierroZucker und Wein exportiert. Außerdem war für eine gewisse Zeit auch die Zucht der Cochinilla Laus in der Wirtschaft von El Hierro rentabel, aus der ein roter Farbstoff gewonnen wurde.

Heute steht die Wirtschaft von El Hierro auf vier Pfeilern, der Viehwirtschaft, Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus. Industrie ist praktisch nicht vorhanden.
Als Vieh werden traditionell Ziegen, Schafe und Kühe gehalten deren Milch hauptsächlich zum bekannten Käse aus Hierro verarbeitet wird.

Die Landwirtschaft wird vor allem im Gebiet des „Golfo“ betrieben wo Ananas, Papayas, Bananen, Avocados, Mangos und andere Früchte angebaut werden, die man zum grossen Teil auch exportiert.

Für den Selbstverbrauch wachsen Äpfel und Aprikosenbäume und verschiedene Zitrusfrüchte.
Außerdem ist der Weinanbau auf El Hierro zu erwähnen der immer bessere Weine erbringt die eine eigene Gebietsbezeichnung besitzen.

 

Wirtschaft Fisch, "Vieja" Speisefisch auf El HierroDer Fischfang ist ein wichtiger Zweig der Wirtschaft vor allem im Süden von El Hierro bei La Restinga. Die wichtigsten Fische sind die verschiedenen Tunfischarten und einige Küstenfische wie die Viejas und Muränen

Die Tourismuswirtschaft ist langsam aber stetig im Aufwind. Es ist ein Qualitätstourismus nicht ein Massentourismus wie in Gran Canaria oder Teneriffa angestrebt. Den Urlauber auf El Hierro erwarten andere Qualitäten als Nightlife oder Massenversammlungen am Strand. Dem Ruhesuchenden oder dem Spottreibenden wird etwas besonderes geboten. Im Süden von El Hierro kommen vor allem die Taucher auf ihre Kosten. Desweiteren ist El Hierro für den Mountainbike- und Wanderfreund ein ideales Urlaubsziel.

c by Kanarenaktuell: Wirtschaft El Hierro

Impressum