Sehenswertes auf El Hierro

Sehenswürdigkeit, Hotel Balneario Pozo de la Salud, El Hierro

Das Bad-Hotel am Rande des Ortes Sabinosa gelegen und direkt am Meer, verfügt über einen Brunnen der seitSehenswürdigkeit, Hotel-Bad Pozo de la Salud auf El Hierro 1949 durch die enthaltenen Mineralien im Wasser als Heilquelle anerkannt ist. Das Wasser hilft besonders bei Verdauungsproblemen, Rheuma und Hautproblemen. Unter der Aufsicht der Ärzte bietet dieses Bad Behandlung von Rheuma, Hautproblemen, Verdauungsstörungen, Kreislaufproblemen und Antistress-Behandlungen an. Es werden Massagen, Fango, Schlammbäder, Dampfbäder und andere Bade-Therapien angeboten.
Das Hotel ist das westlichste von Spanien, hat 18 Zimmer und ein Restaurant das verschiedene Menüs (Diät etc.) auf der Basis der kanarischen und herrenischen Küche anbietet.
Das Hotel mit angeschlossenem Bad verfügt über verschiedene Bäder (Türkisches Bad, Sauna, Duschen mit Hydro-Massage, Whirlpool) ein komplett eingerichtetes Fitnessstudio, Schwimmbad im Freien und eine große Sonnenterrasse. Es werden unter anderem Aktivitäten wie wandern, Mountainbike fahren oder angeln angeboten.

Sehenswürdigkeit, El Garoe, der heilige Baum

Dieser Baum der sich bei San Andres im Zentrum El Hierros befindet war an dieser Stelle schon bei den Ureinwohnern der Insel bekannt.
Das Wunder bzw. Phänomen auf das die Geschichte beruht ist das Ausnutzen des feuchten Passatwindes, der auch der waagrechte Regen genannt wird. Die Bäume lassen an ihren Ästen und Blättern oder Nadeln das Wasser der Luft kondensieren. Dieses tropft herunter und wird unter dem Baum gesammelt wo es für Mensch und Tier zu Verfügung steht. Dieser spezielle Baum an dessen Stelle vor einigen hundert Jahren ein anderer gestanden hat, der jedoch durch einen Sturm umgelegt wurde, war schon immer ein Symbol für die Fähigkeiten der Bewohner El Hierros sich an die knappen Ressourcen, welche die Insel bietet, anzupassen.

Sehenswürdigkeit, Centro de Recuperación del Lagarto Sehenswürdigkeit, Largato Gigante auf el Hierrogigante de el Hierro

Diese Zuchtstation hat das Ziel die fast ausgerotteten Riesenechsen der Insel zu retten. Sie befindet sich im „Ecomuseo“ von Guinea. Dieses Reptil das als das schützenwerteste von Europa und eine der am meisten bedrohten Arten auf der Welt gilt, glaubte man bis 1974 ausgestorben, bis ein Schäfer ein Exemplar im Gebiet der „Fuga de Gorreta“ entdeckte. Die Echsen werden in Gefangenschaft gezüchtet und dann an ihren ursprünglichen Standorten ausgesetzt. Das Zentrum kann besucht werden.

Sehenswürdigkeit, Restaurant Mirador de la Peña.

Geniessen sie die hervorragende Gastronomie der Insel El Hierro. In diesem Restaurant, das Sehenswürdigkeit, Restaurant Mirador de la Peña auf El Hierrovon dem Künstler Cesar Manrique geschaffen wurde geniessen sie einen herrlichen Blick über das gesamte „El Golfo“ Gebiet bei einem typisch kanarischem Essen.

Sehenswürdigkeit, Dorf von Guinea

Dieser kleine Ort der zu einem Ökomuseum umgewandelt wurde liegt etwas nördlich von La Frontera an den Steilwänden des „Risco de Tabtaje“. Ein Rundgang führt durch seine Höhlen, meist vulkanischer Natur die schon die Ureinwohner von El Hierro, die Bimbaches, als Wohnung nutzten, bis zu verschiedenen Gebäuden aus der Zeit der spanischen Eroberung bis ins 20 Jhr. Jedes dieser Gebäude zeigt die typische Architektur El Hierros zu seiner Zeit. Außerdem wurden kleine Felder angelegt an denen die traditionellen Kulturen besichtigt werden können.

El Hierro bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Impressum